Liebe Mitglieder und Freunde der DJG Nordwest zu Oldenburg,

wie haben folgendes Schreiben erhalten und möchten es an alle Mitglieder und Freunde weiterleiten :

Guten Tag Deutsch-Japanische Gesellschaft Nordwest zu Oldenburg,

mit schwerem Herzen wende ich mich mit folgendem Anliegen an Sie und ihren Verein.

Meine Freundin Kristy ist vor kurzem mit ihrer Familie nach Los Angeles gezogen. Seit wenigen Wochen ist bekannt, dass ihr 13-jähriger Sohn Erkki an einer extrem seltenen Störung der Knochenmarkfunktion (Aplastische Anämie) erkrankt ist. Er kämpft seither im Krankenhaus durch jeden einzelnen Tag und ist so schnell wie möglich auf eine Knochenmarkspende angewiesen. Da seine Mutter aus Japan und sein Vater aus Deutschland sind, ist es in dieser Kombination extrem schwer einen passenden Spender zu finden.

Die ganze Familie hat sich bereits diversen DNA-Tests unterzogen und eignet sich leider nicht als Spender. Entsprechend verzweifelt wendet sie sich nun an die Öffentlichkeit. Und ich mich an Sie.

Wäre es möglich, diese Info über Ihren Verein zu teilen?

Ziel wäre , dass möglichst viele potentielle Spender, die gleich wie Erkki deutsch-japanische Wurzeln haben , sich bei der ZKRD             ( Zentrales Knochenmarkspender-Register für die Bundesrepublik Deutschland) eintragen. Die Registrierung ist kostenlos und unabhängig vom Wohnort. Man wird nur kontaktiert, falls man tatsächlich der/die Spender -in ist, der/die für Erkki gesucht wird.

Bei weiteren Fragen stehe ich Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.

(Wir, die DJG Nordwest zu Oldenburg, wollen diese Bitte gerne weiterleiten ; Name und Adresse der Absenderin zwecks weiterer Fragen liegen uns vor)

Aufruf zur Blutspende

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.